Das KRZN gehört zu den zehn größten kommunalen IT-Dienstleistern Deutschlands und versorgt am Niederrhein mehr als 12.000 Büroarbeitsplätze in den Rathäusern und Kreisverwaltungen mit Informationstechnik. Am Standort in Kamp-Lintfort arbeiten mehr als 300 Beschäftigte. Das KRZN bietet Studienplätze an der Hochschule Rhein-Waal oder der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung an. Ebenso bietet es die Ausbildung zum Fachinformatiker mit den Schwerpunkten Anwendungsentwicklung und Systemintegration an.


3. Studienjahr im Studiengang Kommunaler Verwaltungsdienst/Allgemeine Verwaltung (LL.B.)

Wie sieht Dein Arbeitsalltag aus?

anfuehrungszeichen Während der dreijährigen Studienzeit durchlaufe ich fünf Praxisphasen und vier Studienabschnitte. In den Praxisphasen lerne ich unterschiedliche kommunale Aufgabenbereiche in der Finanz- und der Personalabteilung des Kommunalen  Rechenzentrums Niederrhein (KRZN) kennen. Da im KRZN, mit seiner Hauptausgabe als IT-Dienstleister für die Kommunen am Niederrhein,
nicht alle kommunalen Disziplinen abgebildet werden können, erhalte ich die Möglichkeit, in einer der angeschlossenen Kommunen Einblicke in weiteres kommunales Handeln zu bekommen. Bei der Auswahl der Stadt-, Gemeinde- oder Kreisverwaltung habe ich ein Mitspracherecht. Durch die so strukturierten fachpraktischen Abschnitte erhalte ich ein breit gefächertes Wissen und bin nach meinem Studium vielseitig einsetzbar.


Im Studium erlange ich theoretisches Wissen über das Verwaltungshandeln. Die Studieninhalte sind breit gefächert: Wirtschaft mit Bezug zu den Verwaltungen, Staats- und Verwaltungs- und Arbeitsrecht, aber auch sozialwissenschaftliche Grundlagen. So wird das Studium nie langweilig. Die Vorlesungen finden in gleichbleibenden Kursen mit ca. 25 Personen statt. Außerdem beinhaltet das Studium ein Projekt. Hierbei erarbeiten wir in kleinen Gruppen ein ausgewähltes Thema mit Verwaltungsbezug selbstständig.


Ich habe mich für das duale Studium beim KRZN entschieden, da ich mich
sowohl für den Verwaltungsbereich als auch für die IT interessiere. Das KRZN bietet mir die Möglichkeit, beide Gebiete näher kennenzulernen. Außerdem wird die theoretische Studienzeit durch die Praxisphasen aufgelockert. In angenehmer Atmosphäre kann ich mein Wissen aus dem Studium vertiefen. Dabei geben mir die Kolleginnen und Kollegen im KRZN Hilfestellung.


Soweit meine Leistungen im Studium und in den fachpraktischen Abschnitten weiterhin gut sind, habe ich große Chancen auf eine Übernahme nach dem Bachelorabschluss, da das KRZN auf seine eigenen Nachwuchskräfte baut.“


am Standort Kamp-Lintfort

Studium mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.)
Studienfreie Zeit im KRZN

Fachhochschulreife

1. Jahr: 918,26€
2. Jahr: 968,20€
3. Jahr: 1.014,02 €

39 Stunden pro Woche

29 Tage pro Kalenderjahr

Blockunterricht

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW (FHöV), Duisb.

Kommunales Rechenzentrum Niederrhein, 
Friedrich-Heinrich-Allee 130, 47475 Kamp-Lintfort

Stephanie Brückner

stephanie.brueckner@krzn.de

Tel. 02842/9070-404